Ein später Rückblick auf‘s letzte Fest.

Er war gelungen, dieser Palmsonntag. Nachdem die starken Männer des Fördervereins die von Gerti und Pia geschmückte Krone auf dem Brunnen montiert und der Jagdhornbläser Rheinland e.V. die Szene mit kraftvoller Musik untermalt hatten, erlebten wir einen wunderschönen Nachmittag mit gutem Wein, leckerem Essen und netten Menschen. Es war ein Zusammensein, das an vergangene Zeiten erinnerte. Die Sonne schien, als wollten selbst Clemens, Petrus und Frau Holle das Ihre dazu beitragen, uns für die letzten zwei Jahre zu entschädigen. Am Ende des Tages waren 42 Flaschen Wein vom Weingut Helmut Schmitt aus Guldental getrunken, 25 kg von der Landschlachterei Ralf Siegel gesponserte Caaner Taler gebraten und gegessen und das Sparschwein des Fördervereins gut gefüllt. Im Rahmen der Aktion „Wir Wunder“ der Sparkasse Westerwald-Sieg wurden die Spenden aus dieser Zeit sogar noch verdoppelt, so dass wir bereits in den nächsten Tagen mit den Arbeiten an der Einfriedung an der Bergstraße weitermachen können.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s