Der 10.000. Besucher war da!

Am 29. Dezember 2011, 455 Tage nach dem Start dieses Blogs, schlich heimlich, still und leise der 10.000. Besucher über diese Seite. Wir wissen nicht, wer es war, aber wir freuen uns, dass er da war. Wir hoffen es hat ihm gefallen.

10.000 Besucher! Das wären mehr als 13 Besuche jedes einzelnen Caaners! Jeder Nauorter hätte diese Seite dafür fast 5 Mal anklicken müssen! Nicht einmal 6 Besuche jedes einzelnen Stromers hätten da gereicht! Wahnsinn…

Anlässlich des lebenden Adventskalenders am 23. wurden wir natürlich auch zur geplanten Fertigstellung befragt. Dazu heute ein paar Worte:

Als am 2. Oktober 2010 der Grundstein für die Caaner Marienkapelle gelegt wurde, hätten wir niemals gedacht, dass schon am Ende des Jahres 2011 ein Häuschen mit Dachstuhl, Turmkreuz, funktionierendem Abwasser und elektrischem Licht in unserem Garten steht. Ein Gebäude, das unter den Caanern bereits seinen Platz gefunden zu haben scheint. 

Hätten wir das alles alleine machen und finanzieren müssen, wären wir nicht so weit. Bausteine fanden und finden reißenden Absatz, nahezu alle erforderlichen Gewerke boten, von der Arbeitskraft bis teilweise sogar hin zum Material, ihre Hilfe an und zahlreiche Caaner krempelten die Ärmel hoch und packten zu. 

Doch die Kosten entstehen natürlich weiterhin. Erst gestern haben wir den Kostenvoranschlag für das Dach erhalten: 3.500 EUR. Und das ist nur das Material. Neben dem sind aktuell auch die Eingangstür sowie die Kapellenbänke in Arbeit. Eine Familie alleine kann so etwas kaum stemmen. Wir auf jeden Fall nicht. Will heißen: Je mehr Unterstützung das Kapellchen „von außen“ erhält, umso schneller wird’s fertig. Umso schneller öffnet es seine Tür nicht nur zu einzelnen Anlässen sondern jeden Morgen auf’s Neue.

Oder anders: Wenn jeder der 10.000 Besucher dieses Blogs einen Euro dagelassen hätte, könnte mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bereits 2012 Einweihung gefeiert werden.

„Verlangen die jetzt Eintritt???“

Nein, tun sie nicht. 🙂 Aber wir haben uns entschlossen, einfach einmal die Bankverbindung des Kapellchens zu veröffentlichen. Vielleicht möchte ja doch der ein oder andere einen Euro vorbeischicken. Und weil wir auch an dieser Stelle für Offenheit und Tranzparenz sind: Nein, Spendenbescheinigungen gibt es keine. Denn es sind keine Spenden. Wir sind kein Verein. Das Finanzamt interessiert sich nicht für uns. (Naja, ist manchmal auch besser so…) Aber ein Blick in den Garten oder diesen Blog zeigt doch deutlich, was passiert und wohin das Geld geht. Oder? Wir freuen uns also weiterhin über jede Unterstützung. Und geben jederzeit gerne Auskunft über das, was wir tun.  Oder schreibt uns hier im Blog Kommentare. Wir lesen alles und beantworten alle Fragen. Versprochen.

Das Kapellenkonto:
Inh.: Marienkapelle Caan, Wilfried Pauli
Kto: 102 617 008
BLZ: 570 501 20
Sparkasse Koblenz

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s