Montags-Blick vom 03.10.2011

Das Türmchen ist gedeckt, das Kapellchen hat sein Kreuz. Selbst für die, die noch immer damit rechneten, es könne vielleicht doch eine Bushaltestelle für Conny Gruber werden, sollten jetzt überzeugt sein: Es wird eine Kapelle. Eine Marienkapelle. Ein schönes Haus für die Mutter aller Mütter.

Die beiden seitlichen Gerüste sind abgebaut. Wie schon erwähnt, ändert sich bis zum nächsten Frühjahr am Dach nichts. Das Vordach erhält jetzt noch zwei Stützen und wird dann ebenfalls winterfest gemacht.

Dieser Beitrag wurde unter Montags-Blick(e) abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s