Die Caaner Kapelle und der Westerwälder Trachyt

Die Entscheidung, die zukünftigen Kapellenfester mit Westerwälder Trachyt einzufassen, fiel uns leicht. Schließlich wurde schon der Kölner Dom aus diesem heimischen Gestein gebaut. Der Auftrag für diesen Bauabschnitt erhielt die Firma Bell Naturstein in Selters.

Westerwälder Trachyt? – Im Tertiär, als sich die Umrisse Europas in grober Form bildeten, die Alpen zur Ruhe kamen und die Tone sich ablagerten, entstand der Trachyt. Das Ergußgestein des Syenites kam noch vor den Basalten empor und erstarrte als Linse oder Kappe des Kraters, anders als die vulkanischen Auswürfe (Tuffe) und Deckengesteine (Lava). Das alles geschah vor rund 30 Mio. Jahren, erdgeschichtlich im oberen Oligozän. In weiteren Mio. Jahren schuf die Erosion die typischen Kuppen, die Landschaften prägten (z.B. das Siebengebirge). Schon im frühen 13 Jh. begann man mit dem Abbau des Trachytes in Wölferlingen für Kloster Marienstatt. In Selters baute man seit etwa 1770 und in Weidenhahn im geschichtsträchtigen Jahr 1848 Trachyt ab. Über die Flüsse gelangte der Stein ins Rheinland und bis in die Niederlande. Die romanischen Kirchen zu Köln wurden damit wieder aufgebaut. Die wesentlichen Bestandteile des Trachytes sind die Feldspäte (Sanidin und Plagioklas) geringer Quarz, Kaolin, Hornblende (Biotit) und Eisen. (Quelle: www.bell-naturstein.de)

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Caaner Kapelle und der Westerwälder Trachyt

  1. Pingback: Feiertags-Ruhe | marienkapelle caan

  2. Pingback: Montags-Blick vom 13.12.2012 | marienkapelle caan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s