Palmsonntag

Bereits am vergangenen Donnerstag haben wir Palmzweige nach Nauort gebracht, um sie zu Palmsonntag für Euch segnen zu lassen.

Heute, nach der Segnung, haben wir sie dort wieder abgeholt und sie für Euch in der Kapelle bereitgelegt. Greift zu!

Wegen Corona wird es auch in diesem Jahr keinen geschmückten Osterbrunnen geben. Die Gründe liegen auf der Hand. Wir hoffen, dass wir die Tradition 2022 dann endlich wieder aufnehmen können…

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Katharinas Weg ins Kapellchen

Corona bremst unsere Aktivitäten sehr stark – aber nicht auf null. Im Hintergrund wird noch immer gewerkelt.

So haben wir die Knochenreliquie der Hl. Katharina Kasper durch die Goldschmiede der Schönstätter Marienbrüder in ein Reliquienkreuz einarbeiten lassen. Das Kreuz bekommt jetzt noch einen maßgefertigten Reliquienschrein aus Caaner Eiche, selbstverständlich auch dieses Mal wieder ausgeführt vom bereits erfahrenen Kapellen-Schreinermeister und gebürtigen Caaner Ludwig Schaaf aus Kausen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Herzlich Willkommen, Capri!

Zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit durfte die Glocke des Kapellchens am vergangenen Donnerstag die Geburt eines Kindes im Dorf verkünden!

Bereits am 13.01.2021 kam Capri Splettstößer zur Welt! Wir gratulieren den glücklichen Eltern Jenna und Andreas und natürlich auch den (ganz bestimmt besonders stolzen) großen Brüdern Nelo und Carlo.

Veröffentlicht unter Glockenläuten zur Geburt | Kommentar hinterlassen

Herzlich Willkommen, Matteo!

Matteo Ingo Kaliebe wurde heute vom Glockengeläut der Marienkapelle begrüßt. Um 15.35h hat er mit 57 cm und 4540 g das Licht der Welt erblickt. Herzlichen Glückwunsch an die stolzen Eltern.

Veröffentlicht unter Glockenläuten zur Geburt | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Vandalismus in Isenburg

In der Zeit vom 20.12 – 21.12.2020 wurden erhebliche Teile der Wallfahrtskapelle Hausenborn zerstört. Es ist unfassbar! Die Mitglieder des Förderkreises von Hausenborn hoffen, einiges retten bzw. restaurieren zu können. Natürlich werden hierfür erhebliche finanzielle Mittel aufzubringen sein. Der Vorstand des Fördervereins der Marienkapelle Caan e. V. hat sich daher dazu entschlossen dem Förderkreis Hausenborn 300,- Euro für die Restaurierung zu spenden. Zwar müssen wir dadurch die Erneuerung des Zauns an der Marienkapelle in Caan auf einen späteren Zeitpunkt verschieben, doch das ist es uns wert. Gleichzeitig möchten wir Euch aufrufen, ebenfalls den ein oder anderen Euro zu spenden, um den Wiederaufbau zu unterstützen und dieses historische Kleinod zu retten. Bitte richtet Eure Spende direkt an den Förderkreis Wallfahrtskapelle Hausenborn, Sparkasse Neuwied, DE29 5745 0120 0005 1017 79

Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Heiligabend in Stille.

Seit 46 Jahren ziehen die Weihnachtsmusiker am Heiligabend durch Caan und geben dem Fest damit den inoffiziellen Startschuss. Seit Fertigstellung der Marienkapelle findet hier alljährlich der Auftakt des Ganzen statt, wenn die Musiker, gestärkt mit Schnittchen, Tee, Kaffee und Glühwein ihre musikalische Runde durch den Ort antreten. Leider fällt durch die Corona Pandemie auch dieser schöne Brauch weg. Wir hoffen, dass wir die Männer und Frauen mit ihren Instrumenten 2021 wieder begrüßen und uns von ihrer Musik auf Weihnachten einstimmen lassen können.

(Weihnachtsmusiker 2018)
Veröffentlicht unter Feiern & Feste | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Süßer die Glocken nie klingen…

Zugegeben, wir haben nur eine Glocke. Aber die läutet ab sofort bis einschließlich 6. Januar täglich um 18:30 Uhr, so wie auch die Glocken der Pfarrei St. Peter und Paul im Kannenbäckerland.

In diesem Sinne: lasst uns gemeinsam aufs Christkind warten…

Veröffentlicht unter Feiern & Feste | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Frieden überwindet Grenzen.

Überall erleben wir Grenzen: zwischen Ländern, zwischen Menschen, zwischen Religionen und zwischen Ideologien. Je fester und stärker diese Grenzen ausgeprägt sind, desto schwieriger ist es oft, diese Grenzen zu überwinden. Dafür braucht es Mut, Stärke, Zielstrebigkeit, die Bereitschaft offen auf Andere zuzugehen, den eigenen Standpunkt zurückzustellen und Kompromisse zu schließen. All das sind Kennzeichen friedlichen Zusammenlebens. Wer sich dafür einsetzt, hält gleichzeitig den Wunsch nach Frieden lebendig und arbeitet aktiv an der Überwindung jeglicher Grenzen. Nur gemeinsam können Grenzen überwunden werden. Dazu möchten wir „alle Menschen guten Willens“ mit dem diesjährigen Motto aufrufen. Schon Mahatma Ghandi war sich bewusst: „Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.“ (Quelle: http://www.friedenslicht.de)

„Frieden überwindet Grenzen“ ist das diesjährige Motto der Friedenslichtaktion. Am 13.12.2020 kommt das Friedenslicht aus der Geburtsgrotte in Bethlehem nach Limburg. Noch am selben Tag, direkt nach der Aussendungsfeier, holen wir es für Euch dort ab. Das Licht trifft dann gegen 18 Uhr in unserer Kapelle ein, wo es bis Maria Lichtmess am 02.02.2021 für Euch brennt und auf Euch wartet. In den vergangenen Jahren haben wir direkt am Aussendungsgottesdienst teilnehmen können. Aufgrund der aktuellen Lage ist dieser Gottesdienst in diesem Jahr den Pfadfindern vorbehalten. Direkt im Anschluss an den Gottesdienst dürfen auch wir das Licht aus dem Dom holen und es zu Euch bringen. Von Caan aus wird es dann seinen Weg in die Kirchorte der Umgebung (Nauort, Stromberg, Breitenau…) finden.

Wie in den vergangenen Jahren wird die Kapelle am 3. Adventssonntag bis 22 Uhr geöffnet bleiben. Um das Licht mit nach Hause zu nehmen könnt Ihr Euch entweder selbst eine Kerze mitbringen oder Ihr nehmt Euch eine der Kerzen, die in der Kapelle bereitliegen. (aktuelle Infos auch immer unter http://www.marienkapelle-caan.de)

Veröffentlicht unter Feiern & Feste | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Ein bisschen Katharina in Caan

Katharina Kasper, Gründerin des Ordens der Armen Dienstmägde Jesu Christi (ADJC) zu Dernbach und erste Heilige des Bistums Limburg. Nachdem wir ihr Bild bereits am 01.03.2020 feierlich und in Anwesenheit der heutigen Ordensleitung der ADJC in der Kapelle aufgehängt haben, kommt jetzt noch ein kleines Stück mehr Katharina nach Caan. Und das im wahrsten Wortsinn: Oberstudienrat a. D. Rudolf Gelhard stiftete der Marienkapelle eine sogenannte „Reliquie erster Ordnung“, einen Knochensplitter der Hl. Katharina. Er selbst erhielt diese Reliquie bereits in den 1990er Jahren als Geschenk von Herrn Monsignore Alois Staudt. Alois Staudt war in den fünfziger Jahren Kaplan in Nauort und dem Orden der Dernbacher Schwestern immer sehr verbunden. Selbstverständlich werden wir für diese Reliquie einen würdigen Reliquienschrein fertigen und sie dann in die Kapelle einziehen lassen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Maria und die Kräuter

Ich wünsche Dir
die Unverwüstlichkeit, Tatkraft und Lebensfreude,
die im Löwenzahn steckt.

Ich wünsche Dir
die tiefe Verwurzelung
der Ringelblume.

Ich wünsche Dir
die Geselligkeit des Huflattichs,
der nie alleine wächst.

Ich wünsche Dir
die Lebensfreude und die Kraft der Sonne,
die das Johanniskraut in dir wecken kann.

Ich wünsche Dir
die Hartnäckigkeit der Brennnessel, die als Unkraut gilt,
sich schwer vertreiben lässt und sich zu wehren weiss.

Ich wünsche Dir
die Beruhigung und Entspannung,
die die Melisse und der Baldrian schenken

Ich wünsche Dir
Wachstum, Gesundheit und Freude an allem,
was wächst und blüht.

Jutta Schnitzler-Forster

Wie bereits im vergangenen Jahr, wollten wir auch 2020 wieder Marienkräuter sammeln, zum Kräuterwischen binden und segnen lassen, auf dass sie unsere Häuser und Familien in den kommenden zwölf Monaten beschützen mögen. Was 2019 noch einem größeren Event glich, fand am vergangenen Freitag in kleiner Runde statt. Nicht mangels Nachfrage und Interesse, sondern weil auch hier, in Wald, Feld und frischer Luft, Hygieneauflagen zu erfüllen waren. Nichtsdestotrotz hat Frau Iris Franzen aus Bad Marienberg wieder ihr scheinbar unerschöpfliches Wissen aufgeboten und die Teilnehmer auf eine faszinierende Reise in die Welt der Kräuter und des Heilwissens mitgenommen. Am Ende der gut einstündigen Kräuterwanderung am Ortsrand von Caan hatte jeder Teilnehmer ein Körbchen voller Marienkräuter gesammelt, die dann gemeinsam zu einer Vielzahl unterschiedlichster Kräuterwische gebunden wurden. Im Anschluss erhielten die kleinen Sträuße selbstverständlich auch wieder den Segen von Pastoralreferentin Sonja Perk. Einen Teil der Kräuterwische haben wir in der Kapelle für Euch ausgelegt, den Rest hat Frau Perk mit zur Marienkirche nach Sessenbach genommen. Wir hoffen sehr, dass Corona in seiner aktuellen Ausprägung bald der Vergangenheit angehört und wir 2021 wieder einer größeren Teilnehmerzahl einladen können. Frau Franzen und Frau Perk haben ihren Teilnahme auf jeden Fall schon wieder fest zugesagt. Wir freuen uns schon jetzt sehr darauf!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen