Das Altarbild im Detail

Heute möchten wir Euch das neue Altarbild endlich im Detail vorstellen.

Der Grundgedanke ist eine Einheit zwischen moderner Farbgestaltung und traditioneller Einrichtung zu bilden, so dass der Besucher den Raum als harmonischen Ort wahrnimmt, der ihn einlädt, dort zu verweilen. Die Komposition der Altarwand erinnert an eine Schale, die sich nach oben öffnet wie empfangende Armen: jeder Besucher ist herzlich willkommen. Die warmen Farben erhellen die Dunkelheit des Kreuzes ohne dessen Tragik zu verneinen. Umso mehr leuchten die Sonnenfarben der Auferstehung, aus denen sich die roten Feuerzungen des Heiligen Geistes hervorheben. Gottes Geist wirkt in der privaten und öffentlichen Geschichte der Menschen, die von der rauen Oberfläche – von Putzstrukturen erzeugt – symbolisiert wird, denn selten „läuft alles glatt“ im Leben. Versagen, Leiden und die Erfahrung der Gottesferne bleiben niemandem erspart.

Die Linie, die die Hauptwand durchzieht und bis in die Fensterlaibung hineinzieht, betont die Kontinuität zwischen Gott und Welt, die Marias schützenden Einfluss mit einbezieht. Die Vereinigung zwischen Himmel und Erde zeigt sich in der Fusion der zeitgemäßen Malweise mit der Symbolik der christlichen Tradition: Gelb ist die Farbe der Auferstehung und des Lichtes, das die Finsternis besiegt. Rot steht für den Heiligen Geist und die Leidenschaft für den Glauben sowie das Blut der ersten Märtyrer. Blau versinnbildlicht das lebendige Wasser, das den Durst des Herzens löscht, die Marienverehrung und die Taufe. Es handelt sich um Farbräume, die in weichem Sfumato ineinander übergehen. Die Putzstrukturen im unteren Bereich, sowie die gestische Malerei der Gestaltung sprengen den geometrischen Rahmen auf und löschen die Umrisse der übereinander liegenden Lasuren aus. Jedes Element fügt sich dem großen Ganzen und lässt ein Bild des Friedens und der Ausgeglichenheit entstehen.

Der Engel über der Tür ist der Himmelsbote, der den Besucher empfängt und beim Verlassen des Raumes hinaus begleitet. Die weichen Konturen der Figur in hellem Blau stellen die Schwerlosigkeit des Gottesboten dar.

Das Blau kehrt als Abbildung der sprudelnden Quelle über dem Wasserbecken wieder als Erinnerung der Taufe. Das ist der erste Impuls zur Besinnung. Und gleichzeitig eine erneute Einladung an den Gast, wenn er wieder in seinen Alltag zurückkehrt, die Kapelle nochmals zu besuchen.

(Dieser Text stammt, ebenso wie der Entwurf und die Ausführung der Arbeiten, von den Kirchenmalern Eberhard Münch und Maria Acconci Münch im April 2017)

Veröffentlicht unter Ausstattung, News | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Maihexen waren da!

Irgendwer dachte wohl, dem Kaiser gebührt eine Krone… 😉

Die Osterkrone wird übrigens am dritten Mai ganz offiziell und (zumindest für 2017) endgültig abgebaut. Ob es im nächsten Jahr wieder eine Krone geben wird, entscheiden dann die Kronenbinderinnen.

Veröffentlicht unter Feiern & Feste | Kommentar hinterlassen

Das Leben ist bunt 

…und die Altarwand jetzt auch:


Eine detaillierte Beschreibung des Bildes, das sich in seiner ganzen Pracht im Übrigen über drei Wände erstreckt, erhalten wir von den Künstlern in den nächsten Tagen und werden es selbstverständlich schnellstmöglich mit Euch teilen.

Pünktlich zur Erstkommunion am kommenden Sonntag ist die Kapelle dann wieder für alle offen.

Die Osterkrone wird noch bis zum kommenden Mittwoch auf dem Brunnen stehen. Wie hat sie Euch gefallen? Soll es im nächsten Jahr wieder eine geben? Schreibt uns Eure Meinung!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Die Altarwand.

Knapp eineinhalb Jahre sind vergangen, seitdem wir hier das erste Mal davon berichtet haben, dass die Altarwand der Kapelle zum Farbtupfer werden soll. Jetzt endlich ist es soweit! Der Spendenbarometer zeigt deutlich: Mit Euer aller Hilfe sind wir am Ziel. Die Gestaltung der Altarwand beginnt!

20170423_Spendenbarometer

Wie bereits angekündigt, ist die Kapelle als solche zur Zeit geschlossen. In der vergangenen Woche wurde geräumt, verputzt und gestrichen. Morgen beginnen Frau  Maria Acconci-Münch und Herr Eberhard Münch dann mit der eigentlichen Kunst und veredeln die Altarwand mit bunten Farben zu einem eigenen, gar nicht mal so kleinen, Kunstwerk. Wir sind bereits jetzt stolz auf das, was kommt.

Zum Stand der Arbeiten informieren wir Euch, so oft es uns möglich ist, auf dieser Seite. Aktuell sieht es in der Kapelle so aus:

20170423_Innenraum

Gerne dürft Ihr auch selbst vorbeikommen und den Künstlern über die Schulter schauen!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Ostern

Ja, der Winter ging zur Neige,
holder Frühling kommt herbei,
lieblich schwanken Birkenzweige,
und es glänzt das rote Ei.

Schimmernd weh’n die Kirchenfahnen
bei der Glocken Feierklang
und auf oft betretnen Bahnen
nimmt der Umzug seinen Gang.

Nach dem dumpfen Grabchorale
tönt das Auferstehungslied
und empor im Himmelsstrahle
schwebt er, der am Kreuz verschied.

So zum schönsten der Symbole
wird das frohe Osterfest,
dass der Mensch sich Glauben hole,
wenn ihn Mut und Kraft verlässt.

Jedes Herz, das Leid getroffen,
fühlt von Anfang sich durchweht,
dass sein Sehnen und sein Hoffen
immer wieder aufersteht.

Ferdinand von Saar


In diesem Sinne wünschen wir Euch Frohe Ostern in Harmonie und Sonnenschein.




Bitte beachtet, dass die Kapelle vom 18. bis 30. April zwecks Renovierung geschlossen bleibt. Die erste Woche benötigen wir zum Ausräumen der Inneneinrichtung und für den Neuanstrich.

Ab dem Montag nach dem Weißen Sonntag werden die Kirchenmaler Maria Acconci-Münch und Eberhard Münch die Altarwand gestalten. Die beiden haben ausdrücklich betont, dass sie sich bei der Arbeit gerne über die Schulter schauen lassen. Kommt also ruhig mal vorbei.

Für all die, die zu weit weg sind, werden wir die Entwicklung in Bildern festhalten und hier über die Entstehung des Altarbilds berichten.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Palmsonntag

Wir lassen erst einmal einfach nur Bilder sprechen…

Ein ganz besonderer Dank gilt wieder einmal all denen, die mitgemacht und sich eingebracht haben, denen eine Dorfgemeinschaft wichtig und ihr eigenes Engagement hierfür selbstverständlich ist:

Den Caaner Kindern für die wunderschön gestalteten Eier, Birgit für die kleinen gestickten Kunstwerke und den Osterbaum, den Damen des Kronenbindekomitees,  Dirk für das Straußenei mit Wappen, dem MGV Cäcilia Caan und dem Frauenchor Caan für ihren musikalischen Einsatz, Clemens für den Sonnenschein und natürlich allen die da waren… Wen habe ich vergessen? Es war ein schöner Tag!

PS: Außerdem liegen in der Kapelle ab sofort gesegnete Palmzweige für Euch bereit. Bedient Euch.

Veröffentlicht unter Feiern & Feste | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Presseschau.


Kannenbäcker Bote vom 07.04.2017

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Die Krone. Jetzt auch mit Eiern…

Angekündigt war das Bild schon vor ein paar Tagen… Hier ist es…:

(Foto: Jürgen Jaeger. Danke dafür!)

Wie die Osterkrone auf dem Brunnen wirkt? Kommt einfach an Palmsonntag um 14 Uhr vorbei und Ihr werdet es sehen! 🙂

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Herzlich Willkommen, Zoe!

Mit etwas Verspätung (unser Büro war in den letzten Tagen leider nur spärlich besetzt) hat die Kapellenglocke heute endlich wieder die Geburt eines Caaners verkünden dürfen!

Bereits am 18. März kam die kleine Zoe Celina Ludwig zur Welt! Wir gratulieren den stolzen Eltern Michaela Bengsch und David Ludwig von ganzem Herzen und wünschen der kleinen Familie alles Gute, ganz viel Gesundheit und weiterhin einen so sonnigen Frühling zum Spazieren gehen mit Kinderwagen!

Veröffentlicht unter Glockenläuten zur Geburt | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Von der Entstehung der Osterkrone

In liebevoller Flechtarbeit ging die Gestaltung der Osterkrone heute in die erste Runde. Unter den fleißigen Händen von Birgit, Gerti, Ingrid und Pia wurde ein ganzer Berg Buchsbaum kunstvoll in Form gebracht. Kulinarischen und unterhaltenden Support leisteten hierbei Jannes, Joris, Jürgen und Wilfried. 

Als nächstes werden viele, viele bunte Eier festgesteckt. 

Ein Foto der fertigen Krone gibt es voraussichtlich morgen!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen